Termine: 02.-16. Januar 2023

Meldung vom:

| In eigener Sache


Gemüseanbau in den US-Südstaaten - Fachreise nach Georgia & Florida

Nach der coronabedingten Absage der Studienreise 2022, startet die Bundesfachgruppe Gemüsebau nun den erneuten Versuch, die Studienreise in die USA durchzuführen. Vom 02. bis 16. Januar 2023 führt die Tour durch die südlichen US-Bundesstaaten Florida und Georgia. Das Programm aus dem letzten Jahr wurde noch einmal nachgeschärft und verbessert. Die Südstaaten der USA sind eine eigene Welt für sich und werden den Teilnehmer ganz besondere Einblicke in die Vielfalt Georgias und Floridas bescheren. Auf der Reise decken zahlreiche interessante Fachbesuche alle relevanten Aspekte der Gemüseindustrie in diesen Bundesstaten ab. Betriebe mit unterschiedlichsten Anbaukulturen und Einrichtungen für Verarbeitung, Verpackung und Vertrieb, Groß- und Verbrauchermarkt sowie weitere themenbezogenen Besichtigungen werden den Teilnehmern hochinteressante Einblicke bescheren.


Das umfangreiche Programm ist hier kurz zusammengefasst:

Es wird von Frankfurt (Main) mit einem Linienflug der Lufthansa nonstop nach Atlanta in den US-Bundesstaat Georgia geflogen. Unter fachlicher Leitung eines deutschsprachigen Reiseführers werden die Gemüseanbauer an den ersten Tagen viele spezialisierte Gemüsebaubetriebe in der Produktion sowie in der Verarbeitung besichtigen dürfen. Einerseits werden in Georgia insbesondere Gewächshäuser für Tomaten, Gurken und Paprika sowie stark technologiegetriebene Unternehmen mit modernsten Anbaumethoden im Fokus stehen andererseits werden aber auch Gemüsebauregionen im Freiland besucht. Im Laufe der Tage geht die Tour beispielsweise nach Moultrie. Die Gegend ist sehr bekannt für ihren fruchtbaren Boden, eine der wichtigsten Regionen beispielsweise für den Kohlanbau. Das milde Klima erlaubt die Ernte sowohl in Sommer- als auch in Wintermonaten, was die Region ebenfalls so interessant macht. Nach knapp der Hälfte der Reisezeit wird der US-Sonnenstaat Florida erreicht.

Nach mehreren Fachbesuchen besteht auch die Möglichkeit sich zu entspannen. Während des Aufenthalts in Cocoa Beach können die Teilnehmer etwas verschnaufen und beispielsweise das berühmte Raketenstartgelände mit dem Kennedy Space Center den Weltraumbahnhof der NASA besuchen. Am achten Tag wird der Betrieb OrganicaWorld besucht, welcher mit einem einzigartigen Anbausystem in einer einzigen Gewächshausanlage etwa 77.000 Salatköpfe pro Woche anbaut. Ein weiteres fachliches Highlight wird der Besuch des Syngenta Naples Research Center sein. Die Versuchsflächen hier umfassen ca. 56 ha. Paprika, Tomaten und sonstige Gemüsesorten werden hier auf den Feldern, in Gewächshäusern und Laboratorien perfektioniert. Bei ihrem Besuch werden die Teilnehmer einige wichtige Forschungsprojekte kennenlernen und den Betrieb bei einer Führung besichtigen. Eine Hauptattraktion auf der Studienreise ist der Everglades-Nationalpark, der die Studienreise zum Ende mit einer spektakulären Bootstour durch die Everglades Sümpfe abrunden wird. Am Strand des Miami Beach kann dann der letzte Sonnenuntergang in den USA genossen werden, bevor es dann wieder nonstop mit der Lufthansa zurück nach Deutschland geht.
Das ausführliche Detailprogramm, Reisebedingungen zum Anmelden und die endgültigen Preise finden Sie unter www.gemuesebau.org sowie www.goldmann-touristik.de.

Anmeldeschluss: 23.09. 2022
Mindestteilnehmer: 25 Gäste (Max. 30 Gäste)

 

KOSTEN:
Reisepreis pro Person:

€ 6.300,- im Doppelzimmer (25 – 29 Gäste)
€ 5.925,- im Doppelzimmer (30 – 34 Gäste)
€ 5.650,- im Doppelzimmer (35 – 39 Gäste)

Einzelzimmerzuschlag: € 1.675,-

Leistungen

- Linienflüge mit Lufthansa nach Atlanta und zurück von Miami in der Economy-Class
- Sämtliche Flugnebenkosten wie Treibstoffzuschläge, Flughafen- und Sicherheitsgebühren, deutsche Flugsteuer von z.Z. € 422,- (die tatsächliche Höhe der Flugnebenkosten steht erst bei Ausstellung der Tickets fest und wird entsprechend berechnet)
- 13 Übernachtungen mit täglichem amerikanischen Frühstücksbuffet im Hotel (3-4*-Kategorie)
- Alle im Programm aufgeführten Mittag- und Abendessen (Abendessen inklusive Softgetränke)
- Transfers und Rundreise wie beschrieben
- Deutschsprachige Reiseleitung mit landwirtschaftlichen Kenntnissen in den USA
- Touristische Besichtigungen und Fachbesuche wie im Programm beschrieben
- Trinkgelder für Reiseleiter und Busfahrer (USD 7,- pro Person/Tag)
- Internationale und deutsche Steuern und Gebühren
- Reisebegleitung ab/bis Frankfurt (Main)
- Organisationskosten
- Sicherungsschein zur Insolvenzabsicherung

Nicht eingeschlossen:

- Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
- Tagesausflug zum John F. Kennedy Space Center (€ 75,- pro Person separat buchbar)
- Gastgeschenke der besuchten Betriebe
- Persönliche Ausgaben
- Gepäckservice im Hotel
- Reiseversicherungen (Reiserücktrittkosten- und Reisekrankenversicherung etc.)
- Zubringerflüge und Rail & Fly Zugtickets (auf Anfrage buchbar)
- Gebühren für ESTA und/oder Visum

 

Als deutscher Staatsbürger benötigen Sie einen Reisepass, der noch mindestens bis zum Ausreisedatum gültig sein muss. Außerdem wird zwingend ESTA (Electronic System for Travel Authorization) oder Visum benötigt.

Es gelten unsere allgemeinen Reisebedingungen, die Sie auf der Internetseite www.goldmann-touristik.de einsehen oder bei uns anfordern können.


Hinweis Corona Pandemie:

Gemeinsam mit unserem Partner in den USA werden wir den aktuellen Vorgaben der Behörden entsprechend umfangreiche Präventionsmaßnahmen treffen und darüber hinaus eigene Hygiene- und Sicherheitskonzepte entwickeln.

Aktuell besteht für die Einreise in die USA eine Impfplicht Vor Abreise muss der Fluggesellschaft daher ein aktueller und gültiger Impfausweis sowie für alle Reisenden ab einem Alter von zwei Jahren ein negativer viraler Corona-Test (PCR-Test oder Antigentest) elektronisch oder in Papierform vorgelegt werden, der bei Abreise nicht älter als einen Tag sein darf.

Grundsätzlich können wir als Goldmann-Touristik GmbH die Reise nur dann durchführen, wenn keine Reisewarnung für die USA besteht. Absolutes Kriterium ist dabei eine niedrige Inzidenz in den USA. Außerdem muss eine uneingeschränkte Einreise möglich sein, es dürfen keinerlei Quarantäneverpflichtungen bestehen. Der uneingeschränkte Reiseverkehr innerhalb der USA muss möglich sein!
Wir als Reiseveranstalter passen unsere Maßnahmen tagesaktuell an und informieren Sie aktiv, sollten sich Änderungen zum geplanten Reiseverlauf ergeben.

 

Studienreise 2022

Zurück

Deutschland mein Garten       Gärtner. Der Zukunft gewachsen.       QS-System        hortigate        hortigate