Reise der Fachgruppe Gemüsebau nach Südafrika

02.01.2020–16.01.2020

Studienreise nach Südafrika

Reiseverlauf

1. Tag:
Donnerstag, 02.01.2020, München – Kapstadt

  • Abends fliegen Sie von München planmäßig um 19:10 Uhr mit einem Linienflug der Lufthansa nonstop nach Kapstadt in Südafrika. (-/-/-).

2. Tag:
Freitag, 03.01.2020, Kapstadt

  • Nach der planmäßigen Ankunft in Kapstadt um 07:50 Uhr Ortszeit werden Sie durch Ihren Reiseleiter freudig empfangen. Vom Flughafen aus fahren Sie zu Ihrem 4*-Hotel „President“. Der Nachmittag steht Ihnen zum Akklimatisieren zur freien Verfügung. Während des Abendessens hören Sie einen Vortrag zum Gemüseanbau in Südafrika. Übernachtung in Kapstadt. (-/-/A).

3. Tag:
Samstag, 04.01.2020, Kapstadt

  • Fahrt zur Tafelberg Seilbahn und Auffahrt mit der Gondel auf den Tafelberg (wetterabhängig & fakultativ). Anschliessend Stadtrundfahrt Kapstadt mit Besichtigungen des SA Museums, der Companie Gärten und Cape Castle. Besuch eines lokalen Farmermarktes. Anschließend besuchen Sie die „Quality Veg Farm“ Ottery. Die Farm ist schon in der 3. Generation in Besitz der Rix Familie. Das ganze Jahr über werden zahlreiche Sorten wie Baby Karotten, Baby Fenchel, Baby Rote Beete und Baby Kohlrabi angebaut. Die Farm liegt strategisch gut zum Kapstadt Flughafen. Die Mitarbeiter der Farm können somit extrem frische Produkte zum Flughafen bringen. Später Rückkehr zum Hotel. Das Abendessen servieren wir Ihnen heute in einem Restaurant an der V&A Waterfront. Übernachtung wieder in Kapstadt. (F/-/A)

4. Tag:
Sonntag, 05.01.2020, Kap der Guten Hoffnung

  • Heute steht ein ganztägiger Ausflug auf die Kaphalbinsel auf dem Programm. Sie fahren über den Chapmans Peak Drive, eine kühn in die Felsen gesprengte Panoramastraße 150 Meter über dem Meer. Die Straße bietet atemberaubende Aussichten auf weiße Sandstrände, die hohen Gischtfontänen des Meeres und bis zu 600 Meter hohe, steil abfallende Klippen. Weiter führt die Fahrt zum legendären Kap der Guten Hoffnung, in einem Naturschutzgebiet der südlichen Kap Halbinsel gelegen. Von einem Aussichtspunkt aus sehen Sie das Kap, wo sich die Wasser von Atlantik und Indischem Ozean mischen. Anschließend besuchen Sie die Cape Point Straussenfarm. Auf dem Rückweg sehen Sie noch den sehenswerten botanischen Garten in Kirstenbosch. Übernachtung wieder in Kapstadt. (F/M/-)

5. Tag:
Montag, 06.01.2020, Kapstadt – Stellenbosch

  • Morgens verlassen Sie Kapstadt in Richtung Somerset West. Besuch beim biologischen Betrieb „Vredenhof Organic Estate“. Angebaut werden auf 27 ha ca. 100 verschiedene Gemüsesorten, Kräuter und Früchte. Einge Arten wie Salate, Karotten, Spinat (Swiss chard), Rote Beete und Frühlingszwiebeln wachsen das ganze Jahr über. Im Frühjahr wird Spargel angebaut, im Sommer Tomaten, Bohnen, Kürbise und Paprika sowie Erbsen, Kohl, Lauch und Brokkoli im Winter. Mittagessen auf der Farm. Im Einkaufszentrum Waterstone Village besuchen Sie anschließend den Flagship Store von Woolworth. Sämtiche Produktneuheiten von Woolworth für den südafrikanischen Markt werden in diesem Supermarkt eingeführt. Sie bekommen einen Eindruck in modernste Supermarktstrukturen. Später fahren Sie zu Ihrem 4*-Hotel „NH Lord Charles“, wo Sie heute übernachten werden. (F/M/-)

6. Tag:
Dienstag, 07.01.2020, Weinland Kapstadt

  • Heute stehen Besichtigungen in der Weinregion um Kapstadt auf dem Programm. Zunächst fahren Sie zur „Genessis Farm“ in Stellenbosch. Der Familienbetrieb baut organisches Gemüse, vorwiegend Tomaten an. Der anschließende Besuch führt Sie zum Dorp- und Village Museum in Stellenbosch. Das 7.000 qm große Dorp Museum ist die wohl eindrucksvollste Attraktion in Stellenbosch. Ziel des Museums ist es, dem Besucher die einzelnen, historischen Baustile am Kap nahe zubringen. So können Sie, von Haus zu Haus gehend, Gebäude aus der Zeit zwischen 1709 und 1929 besichtigen und sich dabei ein Bild vom Wandel der Zeiten machen sowie Möbel, Mode und Hauseinrichtungen bestaunen. Zum Abschluss des Tages besuchen Sie ein Weingut. Selbstverständlich gehört auch eine Weinprobe dazu. Übernachtung wieder in Stellenbosch. (F/M/-)

7. Tag:
Mittwoch, 08.01.2020, Stellenbosch – Johannesburg

  • Nach dem Frühstück fahren Sie zum Flughafen Kapstadt. Von dort fliegen Sie planmäßig um 09:50 Uhr mit British Airways nonstop nach Johannesburg. Am Flughafen werden Sie von Ihrem Reiseleiter empfangen. Der erste Fachbesuch im Raum Johannesburg führt Sie zu „Starke Ayres“. Der Saatgutlieferant ist spezialisiert auf Herstellung und Vertrieb von Gemüsesaatgut, aber auch von Saatgut für Rasen und Blumen. Produziert wird Saatgut von höchster Reinheit und Keimungsqualität. Die Abnehmer sind sowohl kommerzielle Firmen als auch Privathaushalte. Anschließend fahren Sie zum 5*-Hotel „Radisson Blu“ in Johannesburg, wo Sie heute übernachten werden. (F/-/A)

8. Tag:
Donnerstag, 09.01.2020, Johannesburg

  • Vormittags besuchen Sie den volumen- als auch umsatzgrößten Grossmarkt Südafrikas, den „Johannesburg Fresh Produce Market“. Ca. 5.000 Farmer beliefern den Markt und hoffen bei ca. 10.000 Käufern auf einen guten Preis. Anschließend fahren Sie zur „Rugani Karottenfarm“. Vito Rugani lebt mit seinen italienischen Wurzeln in siebter Generation als Farmer in Südafrika. Nachdem er mit dem Anbau von Frischgemüse scheiterte setzte er im Jahr 2000 auf den Anbau von Karotten. Heute bezeichnet er sich als den größten Karottenproduzent Südafrikas. Er bewirtschaftet ca. 2.500 Hektar unter Bewässerung. Aktiv produziert wird jeweils nur auf einem Drittel der Anbaufläche. Anschließend besuchen Sie „Eldorado Flesh“. Der Betrieb baut Salat unter Hydroponic an und zählt zu den größten Produzenten in Südafrika. Abendessen und Übernachtung wieder in Johannesburg. (F/-/A)

9. Tag:
Freitag, 10.01.2020, Johannesburg – Mpumalanga

  • Nach dem Frühstück fahren Sie nach Middelburg und besuchen die „Beestepan Boerdery Farm“. Die Farm verfügt über 17.000 Hektar Agrarfläche, 200 Festangestelle, 250 saisonale Arbeiter und 38 Jahre Anbauerfahrung. Angebaut werden primär Mais und Kartoffeln. Mittagessen im Corn & Cob Restaurant. Weiterfahrt nach Mpumalanga. Nachmittags stehen Besichtigungen entlang der Panoramaroute auf dem Programm. Die Panorama Route gehört zu den schönsten und beliebtesten Reisezielen in Südafrika. Die Route führt über die zerklüfteten Höhenzüge der Drakensberge von Mpumalanga. Hier am nordöstlichen Teil der grossen Randstufe fällt das Inlandsplateau, das Highveld, abrupt und steil ab. Dem Besucher eröffnen sich phantastische Ausblicke auf die etwa 1000 Meter tiefer gelegenen Ebenen des Lowveld. Spektakulärster Abschnitt ist das Blyde River Canyon Gebiet. Bereits wenige Kilometer nördlich führt eine Seitenstrasse nach "God's Window", von wo aus man einen weiten Blick auf das Lowveld hat. Der Canyon beginnt weiter nördlich bei "Bourke's Luck Potholes" und endet bei den "Three Rondavels". An mehreren Stellen kann man von gut angelegten Aussichtspunkten einen Blick auf die 33 km lange Schlucht werfen. Die Potholes sind eindrucksvolle Gesteinsformationen, die vor Jahrmillionen durch Erosion entstanden. Die bizarren Strudellöcher wurden durch Geröll- und Sandmassen geschaffen, die der einstmals reissende Flusslauf mit sich führte. Abendessen Übernachtung in der Spetane Lodge. (F/-/A)

    Studienreise nach Südafrika

10. Tag:
Samstag, 11.01.2020, Mpumalanga – Malelane

  • Morgens besuchen Sie die „ZZ2 Farm“. Der Betrieb gehört zu den größten Tomatenproduzenten der Südhalbkugel. Mit über 190.000 Tonnen Jahresproduktion werden hier 40% der Tomaten Südafrikas angebaut. Neben den Anbauflächen sehen Sie auch Lagerungs- und Verpackungseinrichtungen sowie den Frischemarkt für den Direktverkauf. Nachmittags besuchen Sie „Hishtil“, ein weltweit führendes Unternehmen für Sämlinge und Jungpflanzen von Kräutern, Zierpflanzen und Gemüse. Das Unternehmen zeichnet sich durch seine ausgewiesene Spitzenposition in der wissensbasierten Pflanzenvermehrung aus. Sein innovativer Ansatz, die gartenbauerische Kompetenz und das Branchenbewusstwein in Kombination mit den Vorteilen der Spitzentechnologie liefert Pflanzen von höchstmöglicher Gesundheit. Der Standort ist auf Produktion und Vermarktung von regulären und veredelten Gemüsesämlingen spezialisiert, die an Farmer in Südafrika und benachbarte Länder vertrieben werden. Gegen Abend erreichen Sie Ihr 4*-Hotel „Pestana Kruger Lodge “ in Malelane. (F/-/A)

11. Tag:
Sonntag, 12.01.2020, Krüger Nationalpark

  • Heute steht Ihnen ein ganzer Tag für Wildbeobachtungen im Krüger National Park zur Verfügung. Der Krüger Nationalpark ist einer der wenigen Orte in Afrika, wo die Tierwelt überlebt hat und beschützt wird. Er ist auf der ganzen Welt von seiner Vielfältigkeit einzigartig! Hier können Sie mit einer guten Infrastruktur die grossen Wildtiere unseres Planeten noch in freier Wildbahn beobachten. Viele bedrohte Tierarten wie das weiße und schwarze Nashorn, Löwen, Geparden, Leoparden, Büffel, Honigdachse und Wildhunde bietet das riesige Naturschutzgebiet Schutz. Die Pirschfahrten finden mit dem Bus statt (gegen Aufpreis Safari in offenen Fahrzeugen möglich). Abendessen und Übernachtung wieder in Malelane. (F/-/A)

12. Tag:
Montag, 13.01.2020, Malelane und Umgebung

  • In der fruchtbaren Lowveld Region der Mpumalanga Provinz, 36 Kilometer vom bekannten Krüger Nationalpark entfernt finden sie die „Agrucultural Farm LA Visagie & Seun (Pty) Ltd“. Die Firma wurde in 1969 gegründet und fing mit Zitronenproduktion an, später kam Tabakanbau hinzu. LA Visagie & Seun etablierte sich dann schnell als Pionier im Gemüseanbau, indem sie als eine der ersten Farmen in Südafrika die Kultivation von Gurken im Treibhaus begann. LA Visagie & Seun ist heute stolzer Produzent für Top Qualität. Der zweite Fachbesuch heute führt Sie zu „Alliance Seeds (Pty) Ltd.“. Der Betrieb befindet sich in White River, Mpumalanga. Gegründet als ein Familienunternehmen in 2001, ist Alliance Seeds heute stolz, die einzige private Firma zu sein, die HM Clause Produkte in Südafrika produzieren und verkaufen darf. HM Clause hat eine mehr als 200 jährige Verbindung zur Saatgutindustrie für den Gemüseanbau. Langjährige Erfahrung hat dazu beigetragen, exzellentes genetisches Material zu produzieren. Abendessen und Übernachtung in Malelane. (F/-/A)

13. Tag:
Dienstag, 14.01.2020, Krüger Nationalpark

  • Vormittags besuchen Sie die „Green Farm“ bei Hazyview. Es ist mit 10 ha eine sehr kleine Farm. Allerdings wird Top-Qualität erzeugt und an führende Einzelhandelsketten verkauft. Ende letzten Jahres hat Green Farm den „Productivity SA Award“ gewonnen, eine Auszeichnung für Firmen, welche einen aussergewöhnlichen Beitrag zur lokalen Ökonomie leisten. Die Farm hat 12 fest Angestellte und beschäftigt ausserdem 20 Saisonsarbeiter, Angebaut werden Süßkartoffeln, Tomaten, Kohl, grüne Paprika sowie Mais. Nachmittags haben Sie Gelegenheit für weitere Pirschfahrten im Krüger Nationalpark. Abendessen und Übernachtung in Malelane. (F/-A)

    Studienreise nach Südafrika

14. Tag:
Mittwoch, 15.01.2020, Malelane – Frankfurt (Main)

  • Morgens heißt es langsam Abschied nehmen von Südafrika. Die Fahrt führt zum internationalen Flughafen Johannesburg. Unterwegs führt Sie in der Nähe des Flughafens ein letzter Fachbesuch zu In2Foods. Die Firma ist führender Herstellung von Convenience-Lebensmitteln, insbesondere auch für Woolworth. Weiterfahrt zum Flughafen Johannesburg. Um 19:40 Uhr fliegen Sie planmäßig mit Lufthansa zuück nach Frankfurt (Main). (F/-/-)

15. Tag:
Donnerstag, 16.01.2020, Ankunft Frankfurt (Main)

  • Planmäßige Ankunft in Frankfurt (Main) am frühen Morgen um 05:25 Uhr. Individuelle Heimreise oder gemäß gebuchter Heimtransfers. (-/-/-)

Ende der Reise

 

F: Frühstück | M: Mittagessen | A: Abendessen

 

Reisepreise pro Person im Doppelzimmer

€ 3.815,- im Doppelzimmer (30 – 34 Gäste)
€ 3.745,- im Doppelzimmer (35 – 39 Gäste)

Einzelzimmerzuschlag: € 795,-

 

Leistungen:

  • Linienflüge mit Lufthansa und British Airways wie im Programm beschrieben
  • Sämtliche Flugnebenkosten wie Treibstoffzuschläge, Flughafen- und Sicherheitsgebühren, deutsche Flugsteuer von z.Z. € 595,- (die tatsächliche Höhe der Flugnebenkosten steht erst bei Ausstellung der Tickets fest und wird entsprechend berechnet)
  • Übernachtungen mit täglichem Frühstücksbuffet im Hotel alle 4* oder 5* Kategorie
  • Alle im Programm aufgeführten Mittag- und Abendessen
  • Transfers und Rundreise wie beschrieben
  • Deutschsprachige Reiseleitung in Südafrika
  • Touristische Besichtigungen und Fachbesuche wie im Programm beschrieben
  • Trinkgelder für Reiseleiter, Busfahrer und Kofferträger
  • Gastgeschenke
  • Internationale und deutsche Steuern und Gebühren
  • Organisationskosten
  • Sicherungsschein zur Insolvenzabsicherung

Nicht eingeschlossen:

  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Persönliche Ausgaben
  • Reiseversicherungen (Reiserücktrittkosten- und Reisekrankenversicherung etc.)
  • Zubringerflüge und Rail & Fly (auf Anfrage buchbar)

Mindestteilnehmerzahl: 30 Personen
Anmeldeschluss: 30.09.2019

Es gelten unsere allgemeinen Reisebedingungen, die Sie auf unserer Internetseite www.goldmann-touristik.de einsehen oder bei uns anfordern können.

Als deutscher Staatsbürger benötigen Sie einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate nach Reiseende gültig sein muss.


Goldmann-Touristik Dieter Goldmann e.K. Kehler Strasse 5,
Kennedystraße 45, 63477 Maintal
Telefon: 06181 – 926797  Fax: 06181 – 926798
E-Mail: info@goldmann-touristik.de
Internet: www.goldmann-touristik.de

Zurück

Deutschland mein Garten  Gärtner. Der Zukunft gewachsen.  QS-System   5 am Tag   hortigate   hortigate